Christian Jaklin
M. Eng. Baumanagement Dipl.-Ing. (FH) Bauingenieurwesen
Energieberatung und energetische Bewertung von Gebäuden
Energiedesign, Baukonstruktion, Wärmeschutz, Feuchteschutz, Brandschutz, Nachhaltiges Bauen

Basis

Peak Oil

Kyoto Protokoll Erneuerbare Energien

Probleme

Lösungsansätze

Kyoto Protokoll

Das Kyoto-Protokoll schreibt verbindliche Ziele für die Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen fest, welche als Auslöser der globalen Erwärmung gelten.

Das wichtigste durch den Menschen erzeugte (anthropogene) Treibhausgas ist das Kohlendioxid aus der Verbrennung fossiler Energieträger. Es macht etwa 60% des vom Menschen verursachten Treibhauseffekts aus. Methan, primär aus der Landwirtschaft und Massentierhaltung, trägt rund 20% zum anthropogenen Treibhauseffekt bei. Weitere künstliche Treibhausgase der Luft sind das Distickstoffoxid (Lachgas, N2O, Beitrag etwa 6%), Fluorkohlenwasserstoffe (FKW bzw. H-FKW), Schwefelhexafluorid (SF6) und fluorierte Chlorkohlenwasserstoffe (FCKW).

Deutschland hat das Protokoll am 26. April 2002 ratifiziert und sich damit verpflichtet den Ausstoß an den betreffenden Gasen von 2008 bis 2012 um 21 % gegenüber dem Stand von 1990  zu senken. Am wirkungsvollsten ist dies möglich, wenn man den privaten Verbrauch an Heizwärme oder die Heizung mit fossilen Energieträgern reduziert

Der ausgefallene Winter des Jahres 2006/2007 ist ein Indiz für die globale Erwärmung.

Umsetzung

Chancen

Expertise

Leistungen

Anwendungen

Kontakt

Impressum:
Christian Jaklin
Schützenstr. 2
91301 Forchheim
Tel.: 09191/7243-0
Fax: 09191/7243-20