Christian Jaklin
M. Eng. Baumanagement Dipl.-Ing. (FH) Bauingenieurwesen
Energieberatung und energetische Bewertung von Gebäuden
Energiedesign, Baukonstruktion, Wärmeschutz, Feuchteschutz, Brandschutz, Nachhaltiges Bauen

Basis

Peak Oil

Kyoto Protokoll Erneuerbare Energien

Probleme

Lösungsansätze

Peak Oil

Im Jahr 1850 begann die moderne Erdölförderung. Erdöl ist einer der wichtigsten Rohstoffe der modernen Industriegesellschaften. Es ist wichtig zur Erzeugung von Elektrizität und als Treibstoff fast aller Verkehrs- und Transportmittel. Daneben wird Erdöl in der chemischen Industrie zur Herstellung von Kunststoffen und anderer Chemieprodukte vielfach eingesetzt und darüber hinaus in nennenswertem Umfang in der Landwirtschaft für die Herstellung von Kunstdünger benötigt. Es ist eigentlich Luxus mit Erdöl zu heizen.

Prognosen gehen davon aus, dass die gesamten Weltreserven an Erdöl lediglich noch 50 Jahre reichen werden. Mit Peak-Oil (wörtl.: Ölspitze, Erdölproduktionsspitze) wird der Zeitpunkt bezeichnet, an dem die Fördermenge einer Ölquelle bzw. weltweit aller Erdölquellen überhaupt ihr Maximum erreicht. Dieser Scheitelpunkt markiert den Zeitpunkt, ab dem Erdöl nicht mehr als quasi unerschöpflicher, billiger Rohstoff und Energieträger zur Verfügung stehen wird. Mit dem Erreichen des globalen Fördermaximums steigt zwingend der Preis stetig an, weil danach aus geologischen bzw. physikalischen Gründen die Erdölförderung kontinuierlich abnimmt und nicht mehr gesteigert werden kann und somit das Angebot die Nachfrage nicht mehr befriedigen kann.

Vieles deutet darauf hin, dass dieser Peak-Oil entweder unmittelbar bevorsteht oder bereits erreicht ist. Ähnliches gilt im übrigen für Erdgas oder spaltbares Uran.

Umsetzung

Chancen

Expertise

Leistungen

Anwendungen

Kontakt

Impressum:
Christian Jaklin
Schützenstr. 2
91301 Forchheim
Tel.: 09191/7243-0
Fax: 09191/7243-20