Christian Jaklin
M. Eng. Baumanagement Dipl.-Ing. (FH) Bauingenieurwesen
Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger
Von der Handwerkskammer für Oberfranken für das Maurer-, Betonbauer- und Straßenbauerhandwerk

Basis

Ausbildung Sachverständiger Energieberater

Allgemein

FAQs

Ausbildung:

Q:        Was ein Dipl.-Ing. (FH) ist weiß ich aber ein M. Eng., was bedeutet das?

M. Eng. bedeutet Master of Engineering und ist im angelsächsischen Raum der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Auf deutsche Verhältnisse übertragen ist der Bachelor etwas niedriger vom Niveau als der Dipl.-Ing. (FH), wogegen der Master dem deutschen Dipl.-Ing. (Univ.) gleichwertig ist. Bis 2010 sollen die deutschen Hochschulen dieses zweistufige System komplett übernehmen. Verständlicherweise gibt es dagegen an den Universitäten große Widerstände wogegen Fachhochschulen dies eher als Chance begreifen.

 Q:        Es werden an den Hochschulen Architekten und Bauingenieure ausgebildet, aber Leute für Baumanagement?

Spätestens in den 90er Jahren ist vielen Leuten klar geworden, dass die Inhalte des Architektur- und Bauingenieurstudiums deutliche Defizite in wirtschaftlicher wie rechtlicher Hinsicht aufweisen. Deswegen wurde an der Fachhochschule Würzburg ein berufsbegleitender Aufbaustudiengang Baumanagement geschaffen.

Q:        Handelt es sich hier um ein spezielles Wirtschaftsingenieurwesen für Bauleute?

Ja und nein. Es wurden Inhalte von Recht und Betriebswirtschaft vermittelt. Der klassische Wirtschaftsingenieur erfährt auch einiges über Volkswirtschaft, stattdessen wurde bei uns ein Schwerpunkt auf internationalem Bauen gelegt.

 Q:        Ein berufsbegleitendes Studium ist sicher anstrengend, oder?

Ich fand es gar nicht mal so schlimm. Dadurch dass die Veranstaltungen immer Freitag und Samstag waren konnte sich die Umgebung darauf einrichten und ehrlicherweise muss man sagen, dass wirklich Wichtiges am Freitag selten anliegt. Ich fand das Studium eher anregend als anstrengend.

 Q:        Was war der Grund für Sie dieses Studium anzufangen?

Ein Bausachverständiger kontrolliert die Qualität. Ein Bauwerk muss aber nicht nur die vereinbarte Qualität vorweisen, es muss auch im gesetzten Kostenrahmen rechtzeitig fertig sein. Eine Begutachtung kann nur sinnvoll sein wenn sie diese Gesichtspunkte berücksichtigt.

Feuchteschäden

Volumenänderungen

Maßabweichungen

Optische Mängel

Gutachten

FAQs

Kontakt

Christian Jaklin
Schützenstr. 2
91301 Forchheim
Tel.: 09191/7243-0
Fax: 09191/7243-20