Christian Jaklin
M. Eng. Baumanagement Dipl.-Ing. (FH) Bauingenieurwesen
Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger
Von der Handwerkskammer für Oberfranken für das Maurer-, Betonbauer- und Straßenbauerhandwerk

Basis

Bauschaden Baumangel a.a.R.d.T.

Allgemein

Allgemein

Ein Bauschaden bezeichnet die physische Verschlechterung der Eigenschaften eines Bauteils. 
Schadhaft kann ein Bauteil werden durch

  • Alterung und Verschleiß,

  • Unsachgemäße Nutzung oder ungewollte Einwirkung von Außen,

  • Mangelhafte Bauleistung.

Ein Baumangel dagegen liegt vor bei einer Abweichung vom vertraglich definierten Sollzustand. Die Mangelfreiheit ist nach folgender Systematik in drei Stufen zu prüfen (vgl. §633 BGB):

  • Ist für das Werk eine vereinbarte Beschaffenheit bestimmt, so ist diese vorrangig.

  • Fehlt diese, muss sich das Werk für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignen.

  • Liegt auch diese nicht vor, so ist auf die gewöhnliche Verwendung und übliche Beschaffenheit als Maßstab abzuheben.

Als Bewertungsmaßstab der Mangelfreiheit dienen dem Sachverständigen die Allgemein Anerkannten Regeln der Technik (a.a.R.d.T.), für die folgende Anforderungen gelten: 

  • Theoretisch richtig

  • Praktisch bewährt

  • Allgemein anerkannt

Die allgemein anerkannten Regeln der Technik sind nicht nicht Selbstzweck, sie geben vielmehr Hinweise für die Ausführung und definieren Standards zur Erstellung eines mangelfreien Bauwerks.

 

Feuchteschäden

Volumenänderungen

Maßabweichungen

Optische Mängel

Gutachten

FAQs

Kontakt

Christian Jaklin
Schützenstr. 2
91301 Forchheim
Tel.: 09191/7243-0
Fax: 09191/7243-20